Operationen mussten verschoben werden Hacker-Angriffe auf mehrere Kliniken in NRW

Düsseldorf · Mindestens sechs Krankenhäuser in NRW sind in letzter Zeit von Computer-Viren angegriffen worden. Nach Informationen unserer Redaktion waren oder sind Krankenhäuser in Mönchengladbach, in Neuss, in Essen und Köln betroffen. Bislang haben das Lukaskrankenhaus in Neuss und die katholische Karl-Leisner-Kliniken mit Standorten in Kleve und Kalkar das Thema öffentlich gemacht. In Neuss haben die Computerprobleme große Auswirkungen auf den laufenden Betrieb.

 Nach einem Hacker-Angriff bleiben die Bildschirme des Lukaskrankenhauses zum Leidwesen der beiden Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer (hinten) und Professor Tobias Heintges bis auf Weiteres dunkel.

Nach einem Hacker-Angriff bleiben die Bildschirme des Lukaskrankenhauses zum Leidwesen der beiden Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer (hinten) und Professor Tobias Heintges bis auf Weiteres dunkel.

Foto: Andreas Woitschützke
 Am Donnerstag wurde bekannt, dass ein Virus das Rechensystem des Lukaskrankenhauses in Neuss befallen.

Am Donnerstag wurde bekannt, dass ein Virus das Rechensystem des Lukaskrankenhauses in Neuss befallen.

Foto: Andreas Woitschützke
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort