NRW: Gesunkenes Boot behindert Schifffahrt im Dortmund-Ems-Kanal

NRW : Gesunkenes Boot behindert Schifffahrt im Dortmund-Ems-Kanal

Ein gesunkenes Sportboot behindert den Schiffsverkehr im Dortmund-Ems-Kanal. In der Nähe von Lüdinghausen im Kreis Coesfeld sank am Sonntagnachmittag ein sieben Meter langes Sportboot, teilte die Polizei Duisburg mit.

Vermutet wird, dass das Holzboot durch eine Grundberührung leckschlug und unterging. Der 67-jährige Schiffsführer, der allein an Bord war, wurde von der Besatzung eines Gütermotorschiffes geborgen und kam unterkühlt in ein Krankenhaus.

Der Dortmund-Ems-Kanal wurde zwischen Lüdinghausen und Senden zunächst für den Schiffsverkehr gesperrt. Zur Bergung des Sportbootes waren am Sonntagabend auch Taucher im Einsatz.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE