1. NRW
  2. Panorama

Gelsenkirchen: Polizei eskortiert Rolling Stones über die A2

Vor dem Konzert in Gelsenkirchen : Rolling Stones rufen auf Autobahn die Polizei

Die Rolling Stones gaben am Mittwoch im Rahmen ihrer „Sixty“-Europatournee ein bejubeltes Konzert in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Ihre Nächte verbrachten die Altrocker allerdings in einem Luxushotel in Düsseldorf. Und mussten feststellen: Auch Legenden stehen im Stau.

Die Rolling Stones sind auf Tour - standesgemäß im Privatjet. Dass der aber auch nicht weiterhilft, wenn man über die meistbefahrene Autobahn im Ruhrpott von Düsseldorf nach Gelsenkirchen will - und das auch noch im Berufsverkehr - erfuhren jetzt auch die Musiker.

Bei der Verkehrspolizei Gelsenkirchen ging am frühen Mittwochabend ein Anruf ein. Der genaue Wortlaut ist nicht überliefert, genauso wenig die Information, wer genau am anderen Ende der Leitung war. Auf jeden Fall jedoch ging es um die pünktliche Ankunft der Band zu ihrer eigenen Show. Da es auf der Autobahn - wegen des erwähnten Berufsverkehrs - relativ voll war, wurde um eine Polizeieskorte gebeten. Die kam auf Höhe der Ausfahrt „Gelsenkirchen-Buer“ zum Einsatz, ein Polizeiwagen brachte das Auto mit den verdunkelten Scheiben schnell über die Autobahn - allerdings nicht über den Standstreifen, wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. In Gelsenkirchen selber wurde es dann schon etwas aufregender: Da natürlich neben der Band auch zahlreiche Fans auf dem Weg zur Arena waren, musste die Streife „das ein oder andere Mal schon das Blaulicht einschalten und vom Sonder- und Wegerecht Gebrauch machen“, so der Sprecher. Da die Ausfahrt „Buer“ direkt zum Stadion führt, berichtete er weiter, hat die Polizei die anreisenden Konzertgäste schon im Vorhinein über verschiedene Kanäle gebeten, möglichst eine andere Strecke zu nutzen, zum Beispiel eine Ausfahrt vorher. Deswegen gab es auch hier ein gutes Durchkommen.

  • Konzert auf Schalke : Diese Songs spielten die Rolling Stones in Gelsenkirchen
  • Ronnie Wood (l-r) , Steve Jordan,
    Auftritte in Gelsenkirchen und Berlin : Was man über die Deutschland-Konzerte der Rolling Stones wissen muss
  • „SIXTY“-Europatour : Das war die Setlist von den Rolling Stones in Paris

Zum Glück für die fast 50.000 Fans kamen Mick Jagger und Co. so nach ungefähr fünfzehn Minuten eskortierter Fahrt pünktlich in der Veltins-Arena an, wo der Frontmann, der gerade seinen 79. Geburtstag in Düsseldorf feierte, das 117. Deutschland-Konzert der Rock-Legenden mit dem Hit „Street Fighting Man“ eröffnete.

(toc)