1. NRW
  2. Panorama

Geiselnahme in Euskirchen - Polizei überwältigt Tatverdächtigen

Durch Schuss in die Hüfte : Polizei überwältigt Geiselnehmer in Euskirchener Hotel

Ein Mann hat in einem Hotel in Euskirchen einen Angestellten bedroht und Lösegeld gefordert. Die Polizei überwältigte ihn in der Nacht zu Freitag durch einen Schuss – nun sucht sie nach den Hintergründen zur Tat.

Der Mann habe einen Hotelangestellten als Geisel genommen und Lösegeld gefordert. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei habe den mit einem Messer bewaffneten Geiselnehmer durch einen Schuss in die Hüfte überwältigt, teilte die Polizei in Köln in der Nacht zu Freitag mit. Der 22 Jahre alte Mitarbeiter wurde durch den Mann leicht verletzt. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Der mutmaßliche Täter hatte laut Polizei den Angestellten im Eingangsbereich des Hotels mit einem Messer bedroht und festgehalten. Von der alarmierten Polizei forderte er eine größere Summe Lösegeld und gab an, im Besitz von Sprengstoff zu sein. Die Einsatzkräfte durchsuchten in der Nacht mit Diensthunden das geräumte Hotel. Hinweise auf Sprengmittel seien bislang nicht gefunden worden, teilten die Beamten mit. Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen der Tat.

(bsch/AFP)