1. NRW
  2. Panorama

Frühling 2017: Wetter in NRW bleibt zunächst wechselhaft

Meteorologischer Frühlingsanfang : Am Samstag kommt ein Hauch von Frühling nach NRW

Am Aschermittwoch ist meteorologischer Frühlingsanfang. Mit einem Wetterumschwung ist laut Experten jedoch in den kommenden Tagen nicht zu rechnen. Lediglich am Wochenende gibt es einen kurzen Vorgeschmack auf den Frühling.

Nach stürmischen und teils verregneten Karnevalstagen sehnt sich NRW nach etwas Sonne. Doch die lässt sich weiter nur selten blicken. Stattdessen bleiben Regenwolken und Windböen in den kommenden Tagen ständige Begleiter. "Es wird sich erst einmal nicht allzu viel ändern", sagt Cornelia Urban vom Deutschen Wetterdienst. "Es bleibt wechselhaft und ungemütlich".

Der Donnerstag wird laut Prognose vor allem stürmisch. Vereinzelt können Böen mit Windstärke 9 durch NRW fegen. Dazu kommen im Tagesverlauf vereinzelte Schauer und kühle Temperaturen von maximal neun Grad. "Erst am Nachmittag wird sich das Wetter etwas beruhigen", sagt Urban. Die Regenpause hält jedoch nur kurz.

Dichte Bewölkung tritt am Freitag flächendeckend in NRW auf — leichte Regenschauer inklusive. Immerhin: Die Temperaturen steigen am Tag auf bis zu zwölf Grad an. "Der Samstag wird der schönste Tag", sagt die Meteorologin. "Zwar ist es weiterhin bewölkt, jedoch kommt deutlich mildere Luft zu uns." Bei bis zu 14 Grad komme gelegentlich die Sonne durch und es soll größtenteils trocken bleiben.

  • So machen Sie der Frühjahrsmüdigkeit Beine
  • Düsseldorf : Frühlingsanfang bei eiskalten Temperaturen
  • Ein Polizeibeamter demonstriert einen Schuss mit
    Diskussion um Elektro-Waffe bei der Polizei : NRW-Innenminister Reul will Taser behalten

Der Vorgeschmack auf den Frühling währt jedoch nur kurz. Denn am Sonntag zieht sich die Wolkendecke wieder zu und die Temperaturen werden nur noch ortsweise zweistellig. "An dieses Auf und Ab werden wir uns zunächst gewöhnen müssen", sagt Urban. "Unsere Prognosen für die ersten zehn Tage im März sagen keinen erkennbaren Frühlingstrend voraus."

Ob sich der Frühling in der zweiten Monatshälfte durchsetzen kann, können die Experten derzeit noch nicht erkennen.

(mro)