Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden

Heiligenhaus: Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden

In Heiligenhaus sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Gegen 13.15 Uhr am Montagmittag hatte ein 31-jähriger Essener mit seinem Opel Corsa die abschüssige Losenburger Straße in Richtung Langenbügler Straße befahren. Auf der winterglatten Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Audi A4 eines 36-Jährigen aus Braunschweig zusammen.

Die Verletzten wurden mit zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Essener konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen, während der Mann aus Braunschweig zur Beobachtung dort zunächst stationär verblieb.

  • Hunderte Unfälle nach Schneechaos in NRW : Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall in Heiligenhaus

Beide Fahrzeuge mussten wegen der starken Schäden abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro. Die Losenburger Straße war nach dem Unfall kurzfristig in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

(sbl)