1. NRW
  2. Panorama

Gelsenkirchen: Freude über Giraffen-Nachwuchs

Gelsenkirchen : Freude über Giraffen-Nachwuchs

Die Gelsenkirchener Zoom-Erlebniswelt ist um eine Attraktion reicher: Am Freitagmorgen um 9.16 Uhr brachte die dreizehnjährige Giraffendame Mary ihr viertes Jungtier zur Welt. "Beide sind wohlauf", teilte der Tierpark mit.

Gegen 6 Uhr hatten Pfleger des Zoos zufällig auf einer Webcam gesehen, dass die Geburt des Giraffennachwuchses kurz bevor steht. "Mary lief unruhig im Stall umher, und nur kurze Zeit später waren die Klauen des Babys schon zu sehen", berichtete ein Pfleger. Nach ungefähr zweieinhalb Stunden Geburtsvorgang fiel das Jungtier aus etwa zwei Metern Höhe aus dem Bauch der Mutter auf den zuvor ausgepolsterten Stallboden. "Nach der Geburt schleckte sie das Kleine sofort liebevoll und fürsorglich von Kopf bis Fuß trocken und brachte damit den Kreislauf in Schwung", sagte der Pfleger. Mary sei fürsorglich, souverän und ruhig. Bereits nach einer Dreiviertelstunde konnte die kleine Giraffe auf eigenen Beinen stehen - wenn auch noch etwas wackelig.

Das Jungtier ist 1,70 Meter groß und 65 Kilogramm schwer. Zurzeit ist das noch namenlose Giraffenjunge nur durch Glasscheiben zu beobachten. Es wird mit seiner Mutter getrennt von der restlichen Herde gehalten. Das Jungtier ist das bereits elfte "Baby", das seit der Eröffnung des Zoos vor neun Jahren zur Welt gekommen ist.

(csh)