Flugzeugabsturz in Mülheim/Essen: Segeflieger stürzt ab - ein Toter

Unglück nahe Flughafen Mülheim/Essen: Segelflieger stürzt auf Parkplatz - ein Toter

Nahe des Flughafens Mülheim/Essen ist am Nachmittag ein Segelflugzeug auf einen Parkplatz abgestürzt. Der Pilot starb an der Unglücksstelle.

Das Unglück ereignete sich gegen 14.50 Uhr. Es seien mehrere Notrufe bei Polizei und Feuerwehr eingegangen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Der Segelflieger stürzte aus ungeklärter Ursache auf einen Messe-Parkplatz (P10) ab - etwa hundert Meter vom Festplatz des Oktoberfests Essen-Rüttenscheid. „Es war knapp“, so der Polizeisprecher. Der Parkplatz neben der Autobahn 52, der normalerweise für Shuttle-Verkehr zur Messe genutzt wird, war weitgehend leer, andere Menschen wurden bei dem Absturz nicht verletzt.

  • Krefeld : Festplatz Traar: Ratsbeschluss gegen CDU

Vermutlich wegen der Nähe zum Festplatz seien schnell viele Menschen vor Ort gewesen - nach Angaben der Polizei um die 50 Personen. Einige Zeugen hätten versucht, den Piloten, einen Flugschüler, aus dem Wrack des Einsitzers zu befreien und Erste Hilfe zu leisten, bis die Rettungskräfte eintrafen. Auch die Wiederbelebungsmaßnahmen von Rettungsdienst und einer Notärztin blieben erfolglos. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle.

Die Absturzursache war zunächst unklar - das Wetter war gut, es gab leichten Wind und Sonnenschein. Essen-Mülheim ist ein kleiner Airport, der viel von Piloten mit leichten Privatfliegern genutzt.

(hpaw/felt)
Mehr von RP ONLINE