1. NRW
  2. Panorama

Flughafen Köln/Bonn - Chaos: Schwestern aus Uedem verpassen Flug in die Türkei

Chaos am Flughafen Köln/Bonn : Warum drei Schwestern aus Uedem ihren Türkeiflug verpassten

Eigentlich wollten Angelina Pleuger und ihre beiden Schwestern längst am Strand von Antalya liegen. Doch ihre Maschine hob am Montagmorgen ohne sie ab. Warum die drei jungen Frauen vom Niederrhein nicht mitfliegen durften – und wie es für sie und die anderen Reisenden jetzt weitergeht.

Angelina Pleuger und ihre beiden Schwestern kommen am frühen Montagmorgen um 1.30 Uhr am Flughafen Köln/Bonn an. Die Uedemerinnen wollen für fünf Tage in die Türkei fliegen, nach Antalya. Ihre Maschine soll eigentlich um vier Uhr morgens starten. „Darum sind wir natürlich so früh am Flughafen gewesen. Wir mussten noch einchecken und so weiter“, sagt die 27-Jährige. Doch dann kommt die Information, dass ihre Maschine ohne die drei jungen Frauen fliegen wird. „Plötzlich sagte man uns, der Flug wäre voll. Und wir so: Kann nicht. Wir sind ja noch hier“, sagt sie. Doch die Maschine hebt ohne sie ab.

Mit ihnen haben nach ihren Angaben noch Dutzende weitere Passagiere ihren gebuchten Flug am frühen Montagmorgen nach Antalya nicht antreten können. Nach Informationen unserer Redaktion soll ein defektes Gerät an der Gepäckabfertigung dafür verantwortlich gewesen sein. „Offenbar ist eine Kofferanlage ein paar Stunden ausgefallen“, hieß es aus Kreisen des Airports Köln/Bonn. Die Bundespolizei erklärte auf Anfrage: „Wir können bestätigen, dass es zeitweise Probleme an mehreren Kontrollanlagen beim Reisegepäck gegeben hat“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Flughafen. „Insgesamt sind drei Kontrollanlagen ausgefallen. Wir mussten auf ein Notfallverfahren umstellen. Das heißt, dass das Gepäck händisch von Mitarbeitern und nicht automatisch von Geräten kontrolliert werden mussten“, so der Sprecher. Im Verlauf des Montags konnten zwei der drei Geräte wieder in Betrieb genommen werden.

  • Auch zum Start der NRW-Herbstferien 2021
    Flugverkehr in den Ferien : Flughafen Düsseldorf fürchtet Sommerchaos an Sicherheitskontrollen
  • Flugzeuge der Fluggesellschaft Easyjet und Lufthansa
    „Fehlendes Personal und technische Probleme“ : Chaos an den Sicherheitskontrollen am Flughafen Köln/Bonn
  • Fotos : Chaos am Flughafen Köln/Bonn - Fluggäste verpassen Flieger

Ein Sprecher des Airports sagte: „Das ist Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei. Ich kann nur sagen, dass es zu Verspätungen gekommen ist.“

Angelina Pleuger berichtet, dass auch andere Reisende von einem anderen Flug von dem Problem betroffen gewesen seien. „Es sind rund 60 Fluggäste gewesen, die nicht fliegen konnten. Passagiere von einem noch früheren Flug nach Antalya kamen wegen der Probleme an dem Gerät schon zu spät zu ihrem Flug. Sie wurden dann in unsere Maschine gesetzt, so dass für uns kein Platz war“, sagt die Uedermerin.

Erst um 8.30 Uhr erfahren die Passagiere, wie es für sie weitergeht. „Man sagte uns, dass wir jetzt in eine Maschine um 15.50 Uhr kommen“, sagt Angelina Pleuger. „Sonst haben wir nicht viele Informationen bekommen. Auch die Verpflegung war mau. Wir haben nur ein Wasser bekommen“, sagt sie.

Trotz ihres verpassten Flugs sei die Stimmung bei den meisten Passagieren vergleichsweise entspannt gewesen, berichtet Angelina Pleuger. „Obwohl Kinder am Boden lagen, weil sie so müde waren. Wir alle sind natürlich ziemlich müde gewesen, weil wir so früh am Flughafen waren. Ich denke, dass es vor allem daran lag, dass die Stimmung ruhig war“, sagt sie.