Chaos an Flughäfen Düsseldorf und Köln „Kinder schliefen auf den Gepäckbändern“

Düsseldorf/Köln · Wer aktuell mit dem Flugzeug verreisen will, braucht zum Teil starke Nerven. Lange Warteschlangen, gestrichene Flüge und Chaos an den Gepäckbändern. Zwei leidgeprüfte Passagiere berichten von ihren Erlebnissen an den Airports in Düsseldorf und Köln/Bonn. Was sie zu erzählen haben, dürfte viele betreffen.

 An den Gepäckbändern am Düsseldorfer Flughafen mussten Reisende lange auf ihre Koffer warten.

An den Gepäckbändern am Düsseldorfer Flughafen mussten Reisende lange auf ihre Koffer warten.

Foto: Daniel B.

Detlev Steinke ist schon viel herumgekommen und hat schon viel Chaos an den Flughäfen gesehen. Aber was er am 11. Juni am Düsseldorfer Flughafen nach seiner Rückkehr aus Teneriffa an den Gepäckbändern erlebt hat, habe er zuvor noch nicht gesehen. „So etwas habe ich mit meinen 58 Jahren noch nach keinem Flug erlebt“, sagt er. Die Zustände an den Gepäckbändern des Ankunftsbereichs seien katastrophal gewesen, berichtet er.