Flüchtlingsunterkunft: Streit endet mit Messer

Flüchtlingsunterkunft: Streit zwischen Bewohnern endet mit Messerstichen

In einer Unterkunft für Asylbewerber im Kreis Soest ist es am Mittwochabend zu einer Messerstecherei gekommen. Dabei wurde eine 22-Jähriger so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Kreispolizeibehörde Soest in der zentralen Unterbringungseinrichtung für Zuwanderer in Rüthen. Dort war eine Auseinandersetzung zwischen zwie Jungen Männern eskaliert. Der 27-jährige Tatverdächtige attackierte einen 22-jährigen Mitbewohner daraufhin mit einem Messer. Lebensgefahr besteht nicht. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

(rent)