1. NRW
  2. Panorama

Flüchtlingsunterkunft in Harsewinkel verwüstet - Staatsschutz ermiitelt

Staatsschutz ermiitelt : Übergriff in Notunterkunft: Vermummte verwüsten Badezimmer

Nach einem Überfall mit vermutlich fremdenfeindlichem Hintergrund in Harsewinkel im Kreis Gütersloh hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Nach Mitteilung der Polizei waren am Dienstag vier Männer in eine Notunterkunft für Wohnungslose eingedrungen. Das Obergeschoss wird zurzeit renoviert.

Nachdem die vier Täter ein frisch saniertes Badezimmer verwüsteten, griff ein Mann aus der Gruppe einen 44-jährigen türkischen Bewohner an. Er beleidigte den Mann und schlug mit einer Bierflasche zu. Dabei wurde das Opfer leicht am Kopf verletzt. Die Vermummten flüchteten unerkannt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen — per Facebook oder per E-Mail.

(AFP)