1. NRW
  2. Panorama

Feuer in Hochhaus in Wuppertal: 75 Bewohner evakuiert, neun Verletzte

Wohnung unbewohnbar : Hochhausbrand in Wuppertal – 75 Bewohner evakuiert

In Wuppertal ist in der Nacht zu Dienstag eine Wohnung in einem Hochhaus komplett ausgebrannt. Die Bewohner konnten sich retten, das Haus musste vollständig evakuiert werden.

Bei einem Hochhausbrand in Wuppertal sind in der Nacht zu Dienstag neun Menschen verletzt worden. Um kurz nach 23 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert Wuppertal, beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Brandort standen mehrere Zimmer einer Wohnung im 6. Stock in Flammen. Die Bewohner konnten sich retten.

Das Haus mit seinen insgesamt 75 Bewohnern musste vollständig evakuiert werden. Sie wurden in einem von den Stadtwerken Wuppertal bereitgestellten Bus vor Ort betreut. Die Feuerwehr löschte den Brand über zwei Drehleitern und das Treppenhaus. Mehr als 50 Kräfte waren stundenlang im Einsatz.

Neun Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die betroffene Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar, die Bewohner sind einem Sprecher der Feuerwehr zufolge bei Verwandten und Freunden untergebracht.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist laut einem Polizeisprecher noch unklar. Die Polizei ermittelt zudem zur Brandursache – vermutet wird ein technischer Defekt.

(kess/dpa)