Essen: Familie mit Kleinkind nach Brand in Lebensgefahr

Essen : Familie mit Kleinkind nach Brand in Lebensgefahr

Bei einem Brand in einem Essener Wohnhaus sind am Freitagmorgen ein Mann (23) und eine Frau (23) sowie ein 14 Monate altes Kleinkind durch Rauchgase lebensgefährlich verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache waren Gegenstände im Keller in Brand geraten.

Der Rauch stieg ins Treppenhaus. Trotzdem flüchtete der Mann aus der Dachgeschosswohnung mit dem Kind über die Treppen ins Freie. Die Frau wurde mit einer Drehleiter aus der Wohnung gerettet. Weitere vier Hausbewohner wurden mit Leitern gerettet, konnten später aber in ihre Wohnungen zurückkehren, wie die Feuerwehr berichtete.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE