1. NRW
  2. Panorama

Falscher Sicherheitsbeauftragter beraubt 78-Jährigen in Seniorenheim in Essen

In Essener Seniorenheim : Falscher Sicherheitsbeauftragter beraubt 78-Jährigen

Ein Mann hat am Sonntag einen Bewohner eines Pflegeheims in Essen beraubt. Er kam laut Polizei in das Zimmer des 78-Jährigen und behauptete, er müsse als Sicherheitsbeauftragter auf das Geld der Bewohner aufpassen. Der Senior wurde misstrauisch – und der Mann gewalttätig.

Ein falscher Sicherheitsbeauftragter hat einen 78-jährigen Bewohner eines Seniorenheimes in Essen beraubt. Der Täter sei am Sonntag in das Zimmer des Opfers gekommen und habe behauptet, dass er als Sicherheitsbeauftragter wegen vermehrter Diebstähle auf das Geld der Bewohner aufpassen solle, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Senior sei misstrauisch geworden und habe den unbekannten Mann aus seinem Zimmer verwiesen. Als der 78-Jährige dann sicherheitshalber nach seinen Wertgegenständen geschaut habe, sei der Täter zurück in das Zimmer gestürmt, habe den Senior zur Seite gestoßen und dessen Portemonnaie sowie Mobiltelefon entwendet. Nach dem Täter wird nun polizeilich gesucht.

(bora/dpa)