1. NRW
  2. Panorama

Euskirchen: Illegale Party trotz Corona mit 200 Gästen

Verstoß gegen Corona-Verordnung : Polizei löst illegale Partys auf - etwa 200 Feiernde in Euskirchen

Mehrfach musste am Wochenende die Polizei in NRW zu unerlaubten Feiern ausrücken. Besonders viele Gäste kamen zu einer Freiluftparty in Euskirchen.

Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag in Euskirchen eine in Corona-Zeiten illegale Feier mit rund 200 Gästen aufgelöst. Ein 23-Jähriger habe die Freiluftparty auf dem Gelände einer ehemaligen Raketenstation im Billiger Wald organisiert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Einem Zeugen sei am Sonntagmorgen laute Musik aufgefallen, die aus dem Waldgebiet kam.

Vor Ort sei eine größere Musikanlage gefunden worden. Viele Gäste flüchteten demnach in den Wald, die Personalien von 35 Teilnehmern wurden aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen seien viele der Teilnehmer wohl von außerhalb angereist. Auf die Partygäste kämen „erhebliche Bußgelder“ zu, teilte die Polizei weiter mit.

Auch in Gelsenkirchen löste die Polizei am Wochenende illegale Partys auf. In der Nacht zum Samstag hatten sich in zwei Fällen Nachbarn über laute Musik beschwert, hieß es in einer Mitteilung. Beide Male trafen die Beamten demnach vor Ort mehrere Menschen aus verschiedenen Haushalten an. Gegen die Partygäste wurden Anzeigen gestellt.

(top/dpa)