Essen: Verletzter bei Brand in Wohnhaus in Altenessen-Süd

Eigentümer verletzt : Essener Feuerwehr kämpft gegen Feuer in Doppelhaushälfte

Bei einem Feuer in einer Doppelhaushälfte in Altenessen-Süd ist der Eigentümer verletzt worden. Die Feuerwehr hatte mehrere Stunden gegen den Brand gekämpft.

Die Löscharbeiten gestalteten sich den Angaben zufolge schwierig, weil sich das am Montagabend ausgebrochene Feuer schnell vom Obergeschoss auf den darüberliegenden Spitzboden ausbreitete. Im Inneren des brennenden Hauses behinderten außerdem herunterfallende Gebäudeteile den Einsatz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei der Eigentümer verletzt aus dem Haus gekommen, teilte die Feuerwehr mit. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auch die angrenzende Doppelhaushälfte wurde zeitweise von den Flammen bedroht. Sie ist wegen hereingezogenen Rauchs voraussichtlich erst in einigen Tagen wieder bewohnbar. Die von dem Feuer direkt betroffene Haushälfte bleibt bis auf Weiteres unbewohnbar. Am Morgen war die Feuerwehr noch zur Nachschau am Brandort, wie ein Sprecher sagte. Brandursache und Schadenshöhe waren noch nicht bekannt.

(top/dpa)
Mehr von RP ONLINE