Essen: Unbekannter sticht auf 15-Jährigen in U-Bahn mit Messer ein

Mordkommission ermittelt: 15-Jähriger in Essener U-Bahn niedergestochen

Bei einem Streit in einer Essener U-Bahn ist ein 15-Jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Montagabend gegen 20.30 Uhr in der U-Bahn-Linie 11 an der Haltestelle Heßlerstraße in Richtung Messe Gruga. Der Streit hatte demnach mit Worten begonnen, bevor sich die beiden Kontrahenten auch körperlich angingen. Dabei wurde der 15-Jährige schwer verletzt.

Ein Freund des Opfers und ein weiterer Mann konnten die beiden trennen. Der verletzte 15-Jährige und sein Begleiter konnten an der nächsten Haltestelle flüchten. Der Jugendliche kam in ein Krankenhaus.

Tatverdächtig ist ein 20-Jähriger aus Essen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann wurde am Dienstag in einer Wohnung festgenommen. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

(skr)
Mehr von RP ONLINE