1. NRW
  2. Panorama

Essen: Polizeihund beißt flüchtigem Dieb in den Hintern

Tierischer Einsatz in Essen : Polizeihund beißt flüchtigem Dieb in den Hintern

Mit Waren im Wert von mehreren Hundert Euro war ein 21-jähriger Ladendieb auf der Flucht. Auf die Aufforderungen der Polizisten, stehen zu bleiben, reagierte er nicht. „Teddy“ stellte den Mann trotzdem.

Der Essener Polizeihund „Teddy“ hat einen flüchtigen Dieb in den Po gebissen und ihn damit aufgehalten. Der 21-Jährige soll zuvor Waren im Wert von mehreren hundert Euro in einem Kaufhaus gestohlen und damit durch die Essener Innenstadt gerannt sein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Polizisten in einem Streifenwagen waren demnach am Montagnachmittag über Funk auf den rennenden Dieb aufmerksam gemacht worden. Sie hätten den Mann vergeblich aufgefordert, stehenzubleiben.

Daraufhin ließen die Beamten den belgischen Schäferhund „Teddy“ los, um den Flüchtenden aufzuhalten. „Verletzungen an der Hand, den Beinen und am Gesäß zeugten bei der anschließenden ärztlichen Versorgung im Krankenhaus von seinen erfolglosen Versuchen, "Teddy" von seinem dienstlichen Auftrag abzuhalten“, erklärte die Polizei. Gegen den 21-Jährigen werde nun ermittelt.

(chal/dpa)