Essen: Polizei entdeckt zwei Drogenplantagen in zwei Möbelhäusern

Essen: Polizei entdeckt Drogenplantagen in zwei Möbelhäusern

In zwei Möbelhäusern mitten in der Essener Innenstadt hat die Polizei kurz hintereinander Cannabisplantagen gefunden. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar.

Am Dienstag hatten Spezialeinheiten der Essener Polizei das Gebäude eines ehemaligen Möbelhauses an der Lindenallee in der Innenstadt gestürmt. Es bestand der Verdacht, dass dort eine Cannabisplantage betrieben wurde. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in zwei Räumen eine große und professionell betriebene Plantage. Es seien diverse Beweismittel sichergestellt worden. Drei Männer wurden festgenommen, ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

Im Rahmen der folgenden Ermittlungen richtete sich der Fokus der Polizei auf ein weiteres ehemaliges Möbelhaus an der Vereinsstraße in der Essener Innenstadt. Dort entdeckten die Beamten eine weitere professionelle Cannabisplantage, die sich laut Polizei noch im Aufbau befand. Beleuchtung und Belüftungsanlagen seien schon montiert gewesen. Laut Polizei hätten dort bis zu 1500 Pflanzen angebaut werden können.

  • Cannabis im Garten gezüchtet : 13-Jähriger verpetzt Mutter bei der Polizei

Die Ermittlungen zu beiden Fällen dauern an.

(lsa)