Essen: Leichen nach Explosion in Essen sollen obduziert werden

Mann und Frau gestorben : Leichen nach Explosion in Essen sollen obduziert werden

In der Nähe des Essener Hauptbahnhofs wurden zwei Menschen nach einer mutmaßlichen Explosion tot aus einer Wohnung geborgen. Die Staatsanwaltschaft will, dass die Leichen obduziert werden.

Einsatzkräfte haben am Freitag nach einer mutmaßlichen Explosion zwei Tote in einer Essener Wohnung entdeckt. Drei weitere Menschen seien am frühen Freitagabend unverletzt aus dem Gebäude geholt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Am Samstag teilten Polizei uns Staatsanwaltschaft mit, dass es sich bei den verstorbenen Personen um eine Frau und einen Mann handelt. Beide Personen waren vermutlich Mieter des Hauses.

Die Staatsanwaltschaft beantragte die Anordnung der Obduktion der Leichen, um die genaue Todesursache zu klären. Ein unabhängiger Brandsachverständiger wird in der kommenden Woche hinzugezogen, um gemeinsam mit den Brandermittlern der Polizei die Hintergründe und die Ursache des Brandgeschehens zu untersuchen. Eine Aussage zur Ursache sei vermutlich erst in den nächsten Tagen möglich, heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

(dtm)