Essen: In der Uniklinik darf wieder Leitungswasser getrunken werden

Nach Fund von Keimen : In der Uniklinik Essen darf wieder Leitungswasser getrunken werden

Bei Trinkwasser-Proben waren im Universitätsklinikum Essen bedenkliche Keime entdeckt worden - nun gibt die Klinik Entwarnung.

Im Universitätsklinikum Essen darf wieder Leitungswasser getrunken werden. Das Trinkwasser entspreche wieder der Trinkwasserverordnung, teilte die Uniklinik am Donnerstag mit. Vergangene Woche waren nach Angaben der Klinik „wenig krankmachende“ Keime entdeckt worden. Mitarbeiter und Patienten waren angehalten, kein Wasser aus den Leitungen zu trinken.

Mittels Filterung und Durchspülungen sei die Keimzahl reduziert worden, teilte ein Sprecher auf dpa-Anfrage mit. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt habe es grünes Licht für die normale Nutzung des Leitungswassers gegeben.

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE