Essen: Hund steckt mit Kopf in Krug fest

Feuerwehr-Einsatz in Essen : Schäferhundwelpe steckt in Tonkrug fest

Seine ausgeprägte Neugier wäre einem neun Wochen alten Schäferhundwelpen am Donnerstagmorgen in Essen beinahe zum Verhängnis geworden: Beim Herumtollen im Freien steckte der kleine Kerl nicht nur seine Nase, sondern gleich den ganzen Kopf tief in einen Tonkrug.

"Cooper" blieb in dem Krug im Garten seiner Besitzer stecken. Nachdem sein Halter unter anderem mit Hammerschlägen vergebens versucht hatte, den Welpen selbst zu befreien, musste die Feuerwehr anrücken.

Cooper ist nach Angaben der Feuerwehr wohlauf. Seinen Kopf wird er so schnell wohl nicht mehr überall hereinstecken. Foto: Feuerwehr Essen

Die Rettungskräfte schlugen schlugen zunächst ein Loch in den Krug, um die Sauerstoffversorgung des Tieres zu verbessern. Mit Hammer, Meißel und Brechwerkzeug folgte dann die finale Rettung des Tieres aus der misslichen Lage. Cooper ist nach Angaben der Feuerwehr wohlauf und hat die Geschichte unbeschadet überstanden, den Tonkrug hat es zerrissen.

(met)
Mehr von RP ONLINE