Einkaufszentrum zeitweise geschlossen Großer Polizeieinsatz in Essen – „Nichts gefunden“

Essen · Wegen einer Drohung ist am frühen Mittwochabend ein Einkaufszentrum in der Innenstadt von Essen vollständig geräumt und durchsucht worden. Der Einsatz war erst am späteren Abend beendet.

Mercedes-Benz Vito für die Polizei stehen im Landschaftspark. (Symbolfoto)

Mercedes-Benz Vito für die Polizei stehen im Landschaftspark. (Symbolfoto)

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Nachdem es eine Drohung gegen das Einkaufszentrum Limbecker Platz gegeben habe, war die Polizei mit starken Einsatzkräften vor Ort, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Am späten Abend wurden die Durchsuchungsmaßnahmen beendet, die Beamten hätten „nichts Gefährliches gefunden“. Um mögliche gefährliche Gegenstände und Stoffe sicher ausschließen zu können, waren auch Sprengstoffhunde vor Ort.

Während der Durchsuchung durften die Kunden auch ihre Fahrzeuge nicht aus der Garage des Gebäudes fahren. Am späten Abend wurde diese nach Abschluss der Maßnahmen laut Polizeiangaben jedoch wieder freigegeben. Die Hintergründe und Ernsthaftigkeit der Drohung seien nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Um was für eine Drohung es sich genau handelte, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

(albu/dpa/dtm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort