1. NRW
  2. Panorama

Essen: Für Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt: Achtjährige will Polizisten ihr Taschengeld sch

Einsatz auf Weihnachtsmarkt : Achtjährige will Polizisten in Essen ihr Taschengeld schenken

Aus Dankbarkeit für ihren Einsatz auf Weihnachtsmärkten nach dem Anschlag in Berlin hat ein achtjähriges Mädchen aus Essen Polizisten spontan ihr Taschengeld als Geschenk angeboten. Die Beamten freuten sich, lehnten aber ab.

Die Essener Polizei erzählt die Geschichte auf ihrer Facebook-Seite: Leandra habe mit ihrer Mutter, Silke T., über das Attentat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt gesprochen und Bilder von schwer bewaffneten Polizisten im Fernsehen gesehen, heißt es dort in einem Post. "Fernsehbilder von weihnachtlich geschmückten Märkten und massiv geschützten und schwer bewaffneten Polizisten stellen offenbar auch unsere jüngeren Mitbürger vor Fragen", schreibt die Polizei.

Silke T. habe ihrer Tochte erklärt, dass die Polizisten auf den Weihnachtsmärkten aufpassen, damit dort niemandem etwas passiere. Diese Erklärung habe Leandra so beeindruckt, dass sie sich wünschte, ihr Taschengeld später beim Besuch auf dem Weihnachtsmarkt dem Polizisten geben zu dürfen, "als Dank für den Schutz", schreibt die Polizei.

"Dass wir diesen besonderen Dank nicht annehmen können, braucht sicherlich nicht erklärt werden", heißt es in dem Facebook-Post weiter. Man habe sich aber sehr über die Geste gefreut.

(lsa/lnw)