Essen: Feuer in Recycling-Anlage - dichte Rauchwolke über der Stadt

Dichter Rauch über der Stadt : Feuer bricht in Essener Recycling-Anlage aus

In Essen ist ein Feuer in einer Recycling-Anlage ausgebrochen, die Feuerwehr ist im Großeinsatz. Über der Stadt war eine dichte Rauchsäule zu sehen.

Das Feuer ist am Dienstagnachmittag auf dem Gelände einer Recycling-Anlage im Stadtteil Bergeborbeck ausgebrochen, wie eine Polizeisprecherin aus Essen sagte.

Eine schwarze Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Die Feuerwehren Bottrop und Essen warnten über die Warn-App „Nina“ vor Geruchsbelästigung. Es bestehe aber keine Gesundheitsgefahr.

Die Feuerwehr ist mit 70 Kräften in dem Industriegebiet am Rhein-Herne-Kanal im Einsatz, wie ein Sprecher sagte. Wegen der hohen Temperaturen seien die Einsatzkräfte in ihrer Schutzkleidung einer extremen Belastung ausgesetzt. Auf dem Gelände der ehemaligen Teppich-Recycling-Anlage sind nach Angaben des Sprechers alte Teppiche in Brand geraten, die bis zu acht Meter hoch gestapelt waren. Es brannte zeitweise auf einer Fläche von etwa 1500 Quadratmetern. „Die Rauchentwicklung hat inzwischen deutlich nachgelassen“, sagte der Sprecher gegen 16.30 Uhr. Nach Bränden in den Jahren 2011 und 2012 sei es bereits der dritte Großeinsatz auf dem Gelände.

Feuer in Essen auf dem Gelände eines Recyclinghofs. Foto: Christoph Reichwein (crei)

Die Polizei hat den Bereich Econova-Allee/Zur Halbinsel gesperrt. Brandermittler der Kriminalpolizei sind vor Ort, um die Ursache des Feuers zu klären. Nach Schätzung des Feuerwehr-Sprechers wird sich der Einsatz mit Nachlöscharbeiten und Kontrollen bis Mittwochfrüh hinziehen.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE