Essen: Bombenfund: Blindgänger erfolgreich entschärft

Essen: Bombenfund: Blindgänger erfolgreich entschärft

Die Weltkriegsbombe, die am Dienstag im Essener Stadtteil Holsterhausen gefunden wurde, ist entschärft. Die Einsatzkräfte haben die Sperrungen auf der Autobahn 40 aufgehoben.

Wie ein Sprecher der Stadt mitteilt, war die Fünf-Zentner-Bombe britischen Ursprungs bei Bauarbeiten in etwa 1,80 Metern Tiefe gefunden worden. Weil die Fundstelle in Nähe der A 40 lag, waren während der Entschärfung die Fahrbahn in Richtung Dortmund ab der Abfahrt Hobeisenbrücke/Holsterhausen und in Richtung Duisburg ab der Abfahrt Essen-Ost gesperrt. Auch Teile des Schienenverkehrs waren betroffen: Während der Bombenentschärfung waren die Haltestellen Essen Hauptbahnhof und Essen-West gesperrt.

Die Anwohner im Umkreis von 250 Metern um den Fundort mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Betroffen waren laut Angaben des Sprechers 600 Anwohner sowie etwa 270 Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft.

Mehr von RP ONLINE