Essen: Betrunkener verletzt Polizisten mit Schlägen und Bissen

Essener Hauptbahnhof : Betrunkener verletzt Polizisten mit Schlägen und Bissen

Mit Faustschlägen, Fußtritten und Bissattacken hat sich ein 44-Jähriger am Essener Hauptbahnhof gegen eine Untersuchung der Polizei gewehrt. Ein Beamter wurde verletzt.

Der Mann sei betrunken gewesen und habe mehrere Taxifahrer rassistisch beleidigt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Daraufhin wollten Beamte in der Nacht zum Samstag die Personalien des Mannes aufnehmen. Doch der reagierte aggressiv und versuchte zu flüchten. Dabei sei er mehrfach gestürzt und habe auch einen Teleskopschlagstock verloren.

Die Polizisten hielten den Mann fest, der sich mit Schlägen und Tritten wehrte. Ein Beamter wurde am Unterarm verletzt und kam in ein Krankenhaus.

In Handschellen wurde der 44-Jährige schließlich für eine Blutprobe auf die Wache gebracht. Auch hier wehrte sich der Mann und bedrohte die Beamte. Ein Strafverfahren unter anderem wegen Beleidigung und Bedrohung wurde eingeleitet.

(lsa/dpa)
Mehr von RP ONLINE