Eschweiler: Mutmaßlicher Autoknacker während der „Arbeit“ betrunken eingeschlafen

Festnahme in Eschweiler : Mutmaßlicher Autoknacker schläft im Wagen ein

So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine Autobesitzerin meldete sich am Donnerstagabend, weil ihre Autoscheibe eingeschlagen war. In ihrem Wagen saß ein fremder Mann - und schlief.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der kuriose Fall gegen 20.30 Uhr in Eschweiler. Eine Autobesitzerin meldete der Polizei, dass in ihrem geparkten Auto eine ihr unbekannte Person sitzt und schläft. Zudem sei die Seitenscheibe am Auto eingeschlagen. Die Polizeibeamten konnten den offensichtlich betrunkenen Mann nur mit Mühe wecken und überprüfen.

Dabei fanden sie unter anderem einen Nothammer in seiner Hosentasche. Im näheren Umfeld des Tatortes fand die Polizei fünf weitere Autos mit eingeschlagenen Seitenscheiben.

Nachdem die Beamten die Personalien des Mannes feststellten, begann der Beschuldigte die Beamten laut Polizei erheblich zu beleidigen.

Noch vor Ort legte die Polizei dem 48-Jährigen Handschellen an. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Weil er betrunken war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde zudem eingeleitet.

(skr)
Mehr von RP ONLINE