1. NRW
  2. Panorama

Düsseldorferin erkrankt: Erster Schweinegrippe-Fall in NRW

Düsseldorferin erkrankt : Erster Schweinegrippe-Fall in NRW

Der erste Einwohner Nordrhein-Westfalens ist an der Schweinegrippe erkrankt. Die Patientin wurde bereits in das Universitätsklinikum eingeliefert. Das bestätigten Stadt und Klinik am Mittwoch. Bei der Patientin handle es sich um eine 43 Jahre alte Düsseldorferin.

Die Düsseldorferin war mit einem Flugzeug aus den USA gelandet. Sie wird derzeit auf der Quarantäne-Station der Uniklinik medizinisch betreut und mit fiebersenkenden Mitteln sowie dem Grippemedikament "Tamiflu" behandelt.

Vermutlich seien auch ihre beiden Kin­der infiziert, teilte die Stadt mit. Die Frau war mit ihrem Mann am 15. Mai von New York nach Düsseldorf zurückgekommen und wies bei ihrer Ankunft keinerlei Krankheits­symp­tome auf. Erst Anfang der Woche sei sie erkrankt, hieß es weiter.

Am Mittwoch wur­de dann das Influenza-Virus A/H1N1 in der Universitätsklinik Düsseldorf bei der Patientin festgestellt. Das Robert-Koch-Institut in Berlin wurde informiert, der Bestätigungstest von dort steht noch aus. Der Hausarzt der Familie hatte das Ge­sundheitsamt informiert. Dies leitete sofort alle not­wendigen Maß­nah­men ein.

Am Düsseldorfer Flughafen waren nach den ersten Erkrankungsfällen in Mexiko die Kontrollen verschärft worden. Alle Passagiere aus den USA und Mexiko müssen unter anderem Karten ausfüllen, auf denen sie Kontaktmöglichkeiten hinterlassen. Anhand dieser Daten werden nun auch die Mitreisenden der erkrankten Frau ausfindig gemacht und anschließend untersucht.

  • Fotos : Mit Edgar (5) begann die Schweinegrippe
  • Schweinegrippe: Verhaltensregeln für Reisende
  • Fotos : Schweinegrippe: So schützen sich Passagiere und Piloten

Die Uniklinik verfügt über Schnelltests, mit denen innerhalb von sechs Stunden das Schweinegrippe-Virus nachgewiesen werden kann. Ein solcher Test bestätigte auch bei der Düsseldorferin den Erkrankungs-Verdacht.

"Wir sind für verschiedenste Erkrankungen gut vorbereitet", erklärte Dieter Häussinger, Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Hepatologie der Heinrich-Heine-Universität, bereits Ende April in einem Interview. Dazu gehöre auch eine Infektion mit der Schweinegrippe.

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Schweinegrippe finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Alles zur Schweinegrippe in Düsseldorf