Zeuge hört Schüsse Geldautomat in Erftstadt gesprengt

Erftstadt · Unbekannte haben am Montagmorgen einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in Erftstadt gesprengt. Es sollen auch Schüsse gefallen sein.

In Erftstadt wurde ein Geldautomat gesprengt - ein Zeuge hörte auch Schüsse.

In Erftstadt wurde ein Geldautomat gesprengt - ein Zeuge hörte auch Schüsse.

Foto: dpa/Thomas Banneyer

Ein Zeuge gab an, dass die Täter auf einen Streifenwagen geschossen hätten, der wegen eines Einsatzes in der Nähe sehr schnell am Tatort gewesen sei. Am Tatort wurde eine Patronenhülse entdeckt. Die Polizisten selbst hätten aber nicht bemerkt, beschossen worden zu sein und am Wagen finde sich auch kein Einschussloch.

Bei der Explosion sei die Glasfassade der Filiale zu Bruch gegangen, sagte ein Polizeisprecher.

Ob die Gangster Beute machten, werde noch ermittelt. Spezialisten aus Köln und vom Landeskriminalamt in Düsseldorf sicherten vor Ort Spuren. Zeugen zufolge entkamen die Gangster mit einem hochmotorisierten, dunklen Wagen in Richtung Autobahn.

Die Bankfiliale liege am Marktplatz von Erftstadt-Lechenich in einem Bürogebäude, in dem sich während der Detonation niemand aufgehalten habe. Ein Statiker sollte überprüfen, ob das Gebäude in seiner Standsicherheit Schaden genommen hat.

(toc/dpa)