1. NRW
  2. Panorama

Wem gehört "Skippy"?: Entlaufenes Känguru hält Polizei und Feuerwehr auf Trab

Wem gehört "Skippy"? : Entlaufenes Känguru hält Polizei und Feuerwehr auf Trab

Als Tierfänger konnten sich Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr aus Stolberg am Dienstagmorgen behaupten: Sie griffen auf der Bischof-Ketteler-Straße ein entlaufenes Känguru auf. Wem das Tier gehört, ist bislang noch unklar.

Kurz nach 5 Uhr hatte ein Zeitungsbote seinen Augen nicht getraut, als in der Bischof-Ketteler-Straße ein Känguru an ihm vorbeihüpfte. Der Mann alarmierte Polizei und Feuerwehr. Als das etwa 80 Zentimeter große Tier die Beamten auf sich zukommen sah, ergriff es sofort die Flucht. Das Tier verirrte sich in einer Sackgasse am Velauer Berg. Als die Beamten das Tier einfangen wollten, setzte sich "Skippy" zur Wehr. Hierbei verletzte sich das Känguru an den Hinterläufen. Nur mit viel Mühe konnte das Beuteltier laut Angaben der Polizei mit einer Fangleine dingfest gemacht und in einem Käfig zum Tierarzt gebracht werden.

Wem das Tier gehört ist bislang noch unklar. Das Känguru ist allerdings mit einem Chip versehen, über den die Polizei die Pflegeeltern ermitteln will.

(ots)