Themen
  1. NRW
  2. Panorama

Entführung aus Belgien: 36-Jähriger kommt wegen Vergewaltigung vor den Haftrichter

Entführung aus Belgien

36-Jähriger kommt wegen Vergewaltigung vor den Haftrichter

Der 36-jährige mutmaßliche Entführer ist mit der 18-Jährigen nach islamischem Recht verheiratet. FOTO: dpa / Fabian Strauch

Bonn Der 36-Jährige, der nach einer Entführung einer 18-Jährigen in Bonn festgenommen wurde, soll mit der jungen Frau nach islamischem Recht verheiratet sein. Ihm wird nun neben Freiheitsberaubung auch Vergewaltigung vorgeworfen.

Nach der Festnahme eines 36-jährigen Mannes durch ein Spezialeinsatzkommando am Montag in Bad Godesberg dauern die Ermittlungen der Bonner Polizei weiter an. Der Mann steht im Verdacht, eine 18-Jährige in Belgien in ein Auto gezogen und nach Bonn verschleppt zu haben.

Bei den Ermittlungen habe sich der Verdacht der Freiheitsberaubung und möglicher Sexualdelikte gegen den 36-Jährigen erhärtet, teilte die Staatsanwaltschaft Bonn am Dienstag mit. Er soll die 18-Jährige, mit der er eine Beziehung führe mit der er nach islamischem Ritus verheiratet sei, gegen ihren Willen in eine angemietete Wohnung nach Bonn gebracht und dort vergewaltigt haben. Der 18-Jährigen sei es gelungen, ihren Aufenthaltsort Angehörigen mitzuteilen, schreibt die Behörde. Die hätten dann die Polizei alarmiert.

Der Verdächtige, der ebenfalls in Belgien wohnt, soll auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft wegen des dringenden Tatverdachts der Freiheitsberaubung und der Vergewaltigung noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Nähere Details will die Staatsanwaltschaft zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

(th)