1. NRW
  2. Panorama

Siegburg: Engelbert Humperdincks Taschenuhr aus Museum gestohlen

Siegburg : Engelbert Humperdincks Taschenuhr aus Museum gestohlen

Unbekannte haben aus dem Stadtmuseum Siegburg im Rhein-Sieg-Kreis zahlreiche historische und wertvolle Kunstobjekte gestohlen. Darunter befindet sich auch eine goldene Taschenuhr des Komponisten Engelbert Humperdinck (1854-1921), die dessen Familie dem Museum zur Verfügung gestellt hat.

Verschwunden sind ebenfalls mehrere hundert historische Münzen. Der Wert der Beute wird auf einen höheren fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Stücke seien zwischen dem 1. Mai und dem 4. Juni verschwunden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Es sei unklar, wie es den Tätern gelungen sei, die verschlossenen Vitrinen zu öffnen und die Ausstellungsstücke zunächst unbemerkt zu stehlen.

Die Humperdinck-Uhr ist eine Dauerleihgabe der Familie des Komponisten, der 1854 in Siegburg geboren worden war. Sie sei von großem Wert und im 19. Jahrhundert von einer namhaften Uhrenmanufaktur, die auch heute noch wertvolle Uhren herstelle, gefertigt worden, sagte Museumsdirektorin Gundula Caspary der Deutschen Presse Agentur. Im Deckel befinde sich auch eine Gravur, so dass die Uhr eindeutig zu identifizieren sei.

(lnw)