Einstiegsgebot 99.000 Euro: Entweihte Kirche wird versteigert

Einstiegsgebot 99.000 Euro : Ehemalige Kirche in Altena wird versteigert

Eine frühere katholische Kirche in Altena soll bei einer öffentlichen Auktion in Köln versteigert werden. Das Einstiegsgebot liegt bei 99.000 Euro. Voraussetzung für Käufer: Aus der Kirche darf keine Spielhalle und kein Bordell werden.

Der Pfarrer der zuständigen Kirchengemeinde St. Matthäus in Altena, Ulrich Schmalenbach, sagte, die Auktion sei die letzte Möglichkeit, das Gebäude zu retten. Die ehemalige Kirche steht seit 15 Jahren leer – und soll jetzt inklusive der Nebengebäude unter den Hammer kommen. Mindestens 99.000 Euro müssen Interessierte bezahlen.

Seine Kirchengemeinde werde mit hohen Summen für die leerstehende Kirche belastet, etwa für die Verkehrssicherung, erläuterte Schmalenbach. Das Bistum Essen, zu dem die Kirchengemeinde gehört, habe der Auktion unter bestimmten Voraussetzungen zugestimmt.

So dürfe das Gebäude nicht an nicht-christliche Religionsgemeinschaften verkauft werden. Auch dürfe aus der Kirche keine Spielhalle oder ein Bordell werden. Die St. Paulus Kirche war in den 1920er Jahren gebaut worden.

Angeboten werden die ehemalige Kirche im Ortsteil Rahmde mit Wohnhaus und Nebengebäuden. Die Versteigerung wird von der Westdeutsche Grundstücksauktionen AG am 14. September in Köln durchgeführt.

(kess/epd)
Mehr von RP ONLINE