Duisburg: Marvin K. wird seit Juni 2017 vermisst

Vermisstenfall aus NRW in „Aktenzeichen XY“ : Wo ist Marvin K.?

Ein Junge aus Duisburg verschwindet an einem Sonntagmorgen spurlos. Zwei Jahre später wird sein Fall Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ aufgegriffen.

Vor zwei Jahren ist Marvin K. verschwunden. Der damals 13 Jahre alte Junge aus Duisburg lebte in einer Wohngruppe in Oer-Erkenschwick und verabschiedete sich am 11. Juni 2017 vormittags von seinen Mitbewohnern und Betreuern. Marvin wollte sich mit einem Freund am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick treffen. Um 11.37 Uhr bekamen die Erzieher noch eine WhatsApp-Nachricht von Marvin - seitdem fehlt von dem Jungen jede Spur.

Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" widmet sich in der Sondersendung "Wo ist mein Kind?" am Mittwoch, 24. Juli, dem Verbleib von verschwundenen Kindern und jungen Erwachsenen. Mit Moderator Rudi Cerne bitten betroffene Familien und Freunde in der Live-Sendung um die Mithilfe der Zuschauer - auch Marvins Mutter und seine Schwester werden einen Appell an die Zuschauer und an Marvin selbst richten. Ein Ermittler der Duisburger Polizei gibt in der Sendung einen Überblick über den Fall und beschreibt die bisherige Suche nach dem Jungen.

Marvins Handy ist seit dem Tag seines Verschwindens ausgeschaltet. Die Ermittler versuchten immer mal wieder, es zu orten. Nach einer bundesweiten Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich mehrere Zeugen, unter anderem aus Roermond und Kärnten, die den Jungen gesehen haben wollen. Doch Marvin bleibt verschwunden.

Er galt immer als zuverlässig. Vor seinem Verschwinden war aufgefallen, dass er auf einmal über ziemlich viel Geld verfügte, neue Sachen hatte - und immer mal wieder von einem besten Freund sprach, den aber weder seine Familie noch die Erzieher in der Wohngruppe kennengelernt haben.

So sah Marvin K. vor seinem Verschwinden im Juni 2017 aus. Foto: RPO/Polizei Duisburg

Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter Telefon 0203 280-0 entgegen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ungelöste Vermissten- und Kriminalfälle in der Region

(hsr)
Mehr von RP ONLINE