1. NRW
  2. Panorama

Düsseldorf: Zahl der Empfänger von „Aufstiegs-Bafög“ in NRW wächst

Finanzielle Hilfe zur Weiterbildung : Zahl der Empfänger von „Aufstiegs-Bafög“ in NRW wächst

Mit dem sogenannten „Aufstiegs-BAföG“ werden etwa Menschen unterstützt, die ihren Meister machen wollen. Mehr als ein Viertel der Geförderten waren Frauen. Ihr Anteil stieg um 18,9 Prozent.

Im vergangenen Jahr haben in Nordrhein-Westfalen 28.122 Personen Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) erhalten. Das waren 1058 Personen beziehungsweise 3,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Montag in Düsseldorf mitteilte. Das finanzielle Fördervolumen war mit gut 111 Millionen Euro um 8,9 Prozent höher als 2019. Mit dem sogenannten „Aufstiegs-BAföG“ werden Menschen finanziell unterstützt, die an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung teilnehmen.

Mehr als ein Viertel der Geförderten waren Frauen. Die Zahl der Empfängerinnen war damit sogar um 18,9 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Am häufigsten bildeten sich geförderte Männer in Qualifikationsmaßnahmen zum geprüften Industriemeister Metall, zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker und zum Kraftfahrzeugtechnikermeister fort. Bei geförderten Frauen lagen die Fortbildungen zur staatlich anerkannten Erzieherin, zur geprüften Wirtschaftsfachwirtin und zur Friseurmeisterin vorne.

(chal/dpa)