Dülmen: Vermisster Arzt tot in Dortmund in einem Auto gefunden

Nach intensiver Suche: Vermisster Arzt aus Dülmen tot in Dortmund gefunden

Der seit Donnerstag in Dülmen vermisste Arzt ist am Montagabend in Dortmund tot gefunden worden. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Wie die Polizei unserer Redaktion am Dienstagmorgen bestätigte, hat der 55-Jährige Suizid begangen. "Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden", sagte ein Polizeisprecher. Der Arzt aus Dülmen war laut Polizei am Donnerstag gegen 13.30 Uhr zuletzt gesehen worden. Der Mediziner hatte eine Gemeinschaftspraxis in Dülmen, von wo er plötzlich verschwand.

Nachdem er längere Zeit auch über Handy nicht zu erreichen war, gab die Polizei eine Vermisstenmeldung heraus. Die Suche der Polizei hatte auch die Familie mit einer Suche über Facebook unterstützt.

Immer wieder bat die Familie darum, Fotos und Beiträge zu teilen, auch wenn man nicht aus dem Münsterland komme, "damit wir unseren Papa wieder zurück bekommen". Auch auf Englisch und Niederländisch wurde der Hilfeaufruf veröffentlicht. Allein der Beitrag vom frühen Sonntagmorgen wurde mehr als 36.000 Mal geteilt, woraufhin viele Hinweise eingingen.

Anmerkung der Redaktion: Wir haben uns entschieden, in der Regel nicht über Selbsttötungen zu berichten, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Der Grund für unsere Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Suizide. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

(juju)
Mehr von RP ONLINE