1. NRW
  2. Panorama

Dortmund, Waltrop, Oer-Erkenschwick: Exhibitionisten belästigten Frauen

Am Wochenende in NRW : Exhibitionisten haben ein Mädchen und zwei Frauen belästigt

Mit heruntergelassener Hose soll ein Mann in Waltrop am Sonntag ein 10-Jähriges Mädchen belästigt haben. In Dortmund und Oer-Erkenschwick entblößten sich am Wochenende zwei andere Männer gegenüber einer 26 und 51 Jahre alten Frau. Was über die drei Fälle bisher bekannt ist und wo die Polizei noch Hinweise braucht.

Mit heruntergelassener Hose soll ein Mann in Waltrop im Kreis Recklinghausen am Sonntagmittag gegen 13.45 Uhr ein 10-jähriges Mädchen belästigt haben. Ähnliches ist am Wochenende auch in Dortmund und Oer-Erkenschwick passiert. Dort sollen Exhibitionisten eine 26-Jährige und 51-Jährige sexuell belästigt haben. Was über die drei Fälle bisher bekannt ist und wo die Polizei noch Hinweise braucht.

Waltrop Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Sonntagmittag im Moselbachpark unterwegs war und dort ein Mädchen belästigt hat. Als die 10-jährige Waltroperin gegen 13.45 Uhr auf dem Weg zum Spielplatz war, begegnete sie einem Fahrradfahrer, dessen Hose heruntergezogen war. Außerdem soll sich der Mann „geräuspert“ haben, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: etwa 45 bis 50 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,85m groß, bekleidet mit einer schwarzen kurzen Hose und einem roten T-Shirt. Er soll in Richtung Bahnhofstraße geflüchtet sein. Das Fahrrad des Mannes konnte nicht näher beschrieben werden. Hinweise zu dem Tatverdächtigen bitte an die Polizei unter Tel. 0800 2361 111.

  • Die 14-Jährige Ayleen ist tot im
    Strafanzeige bereits im Mai : Verdächtiger im Fall Ayleen soll im April Mädchen belästigt haben
  • Vorfall in Dortmund : Mann soll Frauen belästigt und Helfer mit Messer bedroht haben
  • Die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolfoto)
    Sexualdelikt in Korschenbroich : 23-jährige Frau in der Bahn belästigt

Dortmund Gegen 5.00 Uhr am Sonntagmorgen hielt sich eine 21-Jährige im Hauptbahnhof Dortmund mit ihren zwei Begleiterinnen (23, 26) an der Schließfachanlage auf. Plötzlich habe sich von hinten ein Mann mit heruntergelassener Hose und in schamverletzender Weise genähert haben, wie die Polizei berichtet. Dann soll er die Deutsche mit beiden Händen an der Hüfte angefasst haben. Die junge Frau aus Verl habe sich erschrocken herumgedreht und den ihr unbekannten Mann weggestoßen. Daraufhin sei dieser in Richtung Nordausgang geflüchtet. Bahnmitarbeiter verfolgten den Deutschen durch den Personentunnel, konnten ihn jedoch nicht stellen.

Bundespolizisten beobachteten den Tatverdächtigen mit Hilfe der Videoüberwachungsanlage und ermittelten, dass der Mann bereits vor und nach der Tathandlung mehreren unbekannten Geschädigten sein Glied präsentiert hatte.

Gegen 12.00 Uhr konnte der zunächst Unbekannte nach weiteren Handlungen durch Bundespolizisten im Bahnhof festgenommen werden. Kurz zuvor habe er erneut seine Hose geöffnet und an seinem Glied manipuliert, während er neben einer 28-jährigen Dortmunderin saß. Eine 36-Jährige verständigte eine Bundespolizeistreife.

Die Beamten fertigten Lichtbilder und nahmen Fingerabdrücke von dem 58-Jährigen. Anschließend leiteten sie Strafverfahren wegen sexueller Belästigung gegen den Dortmunder ein. Der Mann wurde zur Unterbindung weiterer Straftaten in das Gewahrsam der Polizei Dortmund gebracht.

Recklinghausen Die Polizei in Recklinghausen sucht nach einem Mann, der am Samstagmittag eine 51-jährige Frau aus Hamm belästigt hat. Die Frau hatte gegen 12.40 Uhr Im Buschkamp geparkt. Als sie ausstieg, bemerkte sie im Bereich Im Buschkamp/Henri-Dunant-Straße/Nordstraße einen Mann, der in ihre Richtung ging. An einem weißen Transporter blieb er dann - mit geöffneter Hose - stehen und befriedigte sich selbst. Die Frau ging daraufhin zurück zu ihrem Fahrzeug und alarmierte die Polizei. Der Exhibitionist entfernte sich über den Fußweg, parallel zur Henri-Dunant-Straße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte kein Tatverdächtiger gefunden werden. Deshalb hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Beschreibung des Mannes: etwa 40 Jahre alt, ca. 1,70m bis 1,75m groß, schulterlange blonde Haare (nach hinten gegelt, kein Zopf), auffallend hellblaue Augen, er trug ein blaues T-Shirt mit rotem Rand an den Ärmeln sowie eine lange „Camouflage-Hose“ in schwarz/weiß/grau. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

(jmb/ots)