1. NRW
  2. Panorama

Dortmund: Vermummte Männer entpuppen sich als Graffiti-Sprayer

Festnahme am Dortmunder Hauptbahnhof : Vermummte Männer entpuppen sich als Graffiti-Sprayer

Am Samstag sind der Polizei am Dortmunder Hauptbahnhof verdächtige Männer mit Sturmhauben gemeldet worden. Die Beamten nahmen mit Verstärkung und zwei Hunden die Verfolgung auf.

Mitarbeiter der Bahn hatten gegen 23.45 Uhr die Bundespolizei über die Männer informiert. Diese fahndete mit Unterstützung der Dortmunder Polizei nach den Personen. An der Unionstraße wurden fünf Männer festgenommen. Dabei halfen die Diensthunde Igor und Asco, teilte die Bundespolizei mit.

Bei den 19, 20, 21, 28 und 30 Jahre alten Männer aus Dortmund und Castrop-Rauxel handele es sich um Graffiti-Sprayer. Sie hatten laut Polizei zuvor einen Zug auf einer Fläche von 40 Quadratmetern mit Lackfarbe besprüht und so einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro verursacht.

Nach Abschluss der Ermittlungen durften die Männer die Bundespolizeiwache wieder verlassen. Die Bundespolizei leitete gegen sie ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

(lsa)