Dortmund: Spezialeinheit nimmt 22-Jährigen nach Schießerei fest

Dortmund : Spezialeinheit nimmt 22-Jährigen nach Schießerei fest

Am frühen Mittwochmorgen ist es im Dortmunder Norden zu einem Schusswechsel auf offener Straße. Nachdem die Polizei am Tatort scharfe Munition und Patronenülsen gefunden hatte, konnte die Polizei jetzt einen 22-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, waren die Schüssen nach Streitigkeiten auf der Stahlwerkstraße gefallen. Um 2.24 Uhr war die Polizei dorthin gerufen worden. Vor Ort fanden die Polizisten dann die Spuren des Streits.

Spezialeinheiten konnten dann am Mittwoch einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein 22-jähriger gebürtiger Libanese wurde in einer Wohnung in Tatortnähe von der Polizei überrascht und festgenommen. Gegen ihn besteht der Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Von einem möglichen Opfer fehlt jedoch weiterhin keine Spur.

(ots)
Mehr von RP ONLINE