1. NRW
  2. Panorama

Dortmund: Spaziergang am Phoenix-See bitte nur im Uhrzeigersinn

Appell der Stadt Dortmund : Spaziergang am Phoenix-See bitte nur im Uhrzeigersinn

Spazierengehen soll man am Phoenix-See in Dortmund jetzt nur noch im Uhrzeigersinn. Nur so könne der nötige Sicherheitsabstand eingehalten werden, teilte die Stadt mit.

Der Phoenix-See im Dortmunder Stadtteil Hörde zieht bei schönem Wetter viele Spaziergänger an. Doch seit Freitag sollen die nur noch im Uhrzeigersinn um den künstlich angelegten See spazieren. Dies teilte die Stadt Dortmund mit. „Wir erklären die Fußwege rund um den See zur Einbahnstraße“, heißt es in der Mitteilung. Schilder weisen auf die neue Regelung hin.

Damit soll vermieden werden, dass sich die Menschen zu nahe kommen. Das könne schneller passieren, wenn sich Spaziergänger entgegen kämen, heißt es.

Wer also nun um den See spazieren will, muss ihn umrunden - und kann nicht auf halber Strecke kehrt machen. Die Stadt Dortmund versteht die Maßnahme als Appell, der keinen „Ordnungsrechtscharakter“ habe, wie die Stadt mitteilt. „Die Ordnungskräfte können und müssen aber eingreifen, wenn es zu Ansammlungen kommt.“

(hsr)