Dortmund: Rattengift am Kita-Zaun: Vier Kinder im Krankenhaus

Dortmund: Rattengift am Kita-Zaun: Vier Kinder im Krankenhaus

Vier Kinder, die auf dem Gelände einer Dortmunder Kita am Mittwoch möglicherweise mit Rattengift in Kontakt kamen, sind von der Feuerwehr vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Zwei- und Dreijährigen hatten nach Angaben der Feuerwehr am Kita-Zaun Rattenköder entdeckt. Ob sie direkten Kontakt mit dem Gift hatten, ist ebenso ungeklärt wie die Herkunft. Das Mittel mit einem Blutverdünner, der für Ratten gefährlicher als für Menschen sei, so die Feuerwehr, habe in einer offenen Gitterkonstruktion gelegen. Vergiftungserscheinungen hätten die Kinder nicht gezeigt.

Die Fallen hätten vor und hinter dem Zaun gelegen. Stadt und Polizei versuchen zu klären, wer die Köder ausgelegt hat.

(lnw)