Schussabgabe in Metallbetrieb in Dortmund Polizei feuert Schüsse auf mutmaßlichen Dieb

Dortmund · Ein mutmaßlicher Metalldieb ist in der Nacht zum Montag in Dortmund von der Polizei erwischt worden. Der 24-Jährige wurde von ein oder zwei Schüssen aus einer Polizeiwaffe getroffen.

Der Mann sei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, teilte die Polizei Recklinghausen, die aus Neutralitätsgründen die Ermittlungen von ihren Dortmunder Kollegen übernommen hat, am Montag mit.

Drei Männer hatten den Angaben zufolge am Sonntagnachmittag Diebesgut aus einem metallverarbeitenden Betrieb bereitgestellt. Als sie die Beute am Sonntag gegen 23.15 Uhr dann abtransportieren wollten, trafen sie auf Polizisten, die ihnen auf die Schliche gekommen waren.

Dabei sei es zu zwei „Schussabgaben“ gekommen, hieß es. Ein Polizeisprecher machte zunächst keine Angaben dazu, ob der 24-Jährige von beiden Schüssen getroffen wurde und ob beide Schüsse von einem einzelnen Polizisten abgefeuert wurden. Unklar blieb auch, ob die mutmaßlichen Diebe bewaffnet waren. Die beiden anderen Männer im Alter von 20 und 24 Jahren wurden festgenommen.

(toc/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort