Dortmund: Geistig Verwirrter verletzt Frau mit Messer im Gesicht

Vorfall in Dortmund : Geistig Verwirrter verletzt Frau mit Messer im Gesicht

In Dortmund hat es am Donnerstag einen Vorfall gegeben: Eine Fußgängerin ist völlig unvermittelt von einem Mann angegriffen worden. Er verletzte sie mit einem Messer im Gesicht.

Die 34-Jährige kam nach der Attacke auf einem Gehweg am Donnerstagabend zur stationären Behandlung ins Krankenhaus, teilte die Polizei am Freitag mit. Zeugen und Rettungskräfte hatten Erste Hilfe am Tatort geleistet.

Ein Begleiter des Opfers verfolgte den flüchtenden Messerstecher, der auch ihn bedrohte, aber nicht verletzte. Einsatzkräfte fassten wenig später einen 32 Jahre alten Tatverdächtigen. Die mutmaßliche Tatwaffe fanden sie in seiner Wohnung.

Der Mann sei offenbar geistig verwirrt und auf Medikamente angewiesen, teilte die Polizei mit. Er kam in Gewahrsam. Der sozialpsychiatrische Dienst der Stadt wurde in die Ermittlungen eingebunden. Weitere Maßnahmen würden geprüft.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE