1. NRW
  2. Panorama

Dortmund: Feuer bei Peek & Cloppenburg

Dortmunder Innenstadt : Feuer bei Peek & Cloppenburg - Arbeiter in Lebensgefahr

Um Punkt 12 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund alarmiert: In der Innenstadt habe es im Peek & Cloppenburg eine Explosion gegeben. Die Feuerwehr rückte zum Westenhellweg aus, um das Feuer zu löschen. Die Fußgängerzone musste zwei Stunden gesperrt werden.

Um Punkt 12 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund alarmiert: In der Innenstadt habe es im Peek & Cloppenburg eine Explosion gegeben. Die Feuerwehr rückte zum Westenhellweg aus, um das Feuer zu löschen. Die Fußgängerzone musste zwei Stunden gesperrt werden.

Nach Angaben der Feuerwehr kam es bei Arbeiten im Keller vom P&C zu einem Kurzschluss an einem Stromkasten. Ein Handwerker wurde dabei lebensgefährlich verletzt, wie die "Ruhr Nachrichten" zuerst meldeten.

Die Polizei gehe zum jetzigen Zeitpunkt von einem Unglück aus, sagte eine Polizeisprecherin. Die Verletzungen deuteten auf eine offene Flamme hin. Die genaue Ursache des Vorfalls müsse jedoch noch ermittelt werden. Auch das Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet.

Im Keller brach demnach ein Feuer aus, der Raum füllte sich mit Rauch. Die Einsatzkräfte haben zunächst den Rauch beseitigt. Der P&C wurde vorsorglich evakuiert, dennoch erlitten vier Mitarbeiter des Bekleidungshauses Rauchgasvergiftungen. Zwei der Angestellten kamen ins Krankenhaus, sagte die Feuerwehr unserer Redaktion.

Drei Löschzüge der Feuerwehr waren im Einsatz. Zwischen der Krüger-Passage und dem Reinoldikirchplatz musste der Westenhellweg rund zwei Stunden gesperrt werden.

(nbe)