Dortmund: Drogendealer bietet Zivilpolizisten Gras an

Dealer in Dortmund festgenommen: "Brauchen Sie etwas Gras?"

Ein Drogendealer hat sich am Freitagabend die falschen Kunden ausgesucht: Die zwei Männern, denen er Marihuana anbot, waren Polizisten in Zivil.

Das meldete die Polizei am Montagmorgen. Demnach waren zwei Zivilbeamte am Freitagabend mit dem Auto in der Innenstadt-Nord unterwegs. Ein Passant soll das Auto angehalten und durchs Fenster gefragt haben, ob die Insassen "etwas Gras bräuchten" - der Dealer hätte die beiden schön häufiger in der Gegend gesehen. Die Polizisten sagten nach eigenen Angaben, dass sie die Drogen erst sehen wollten - also nahm der 22-jährige Dealer aus Dortmund die Beamten mit in seine Wohnung, wo eine größere Menge Marihuana lagerte. Dort klickten dann die Handschellen.

Der polizeibekannte 22-Jährige sitzt vorläufig in Untersuchungshaft. Ein Pärchen, das ebenfalls in der Wohnung des Dealers war, wurde nach der Aufnahme der Personalien wieder entlassen.

(veke)