Dorsten: Unfall auf A31 - zwei Verletzte bei Crash

„Mehrere hundert Meter langes Trümmerfeld“ : Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A31 bei Dorsten

Bei einem heftigen Zusammenprall zweier Autos auf der Autobahn 31 bei Dorsten sind zwei Menschen schwer verletzt worden.

Es habe ein mehrere hundert Meter langes Trümmerfeld gegeben, berichtete die Feuerwehr am Samstag. Ein 30-Jähriger war nach Angaben der Polizei am Freitagabend mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und schließlich mitten auf der Fahrbahn stehen geblieben.

Eine 36-Jährige erkannte das zu spät und prallte mit ihrem Fahrzeug in den stehenden Wagen. Die Feuerwehr habe beide aus ihren völlig deformierten Wagen holen müssen und in Krankenhäuser gebracht. Die A31 war in Fahrtrichtung Emden für vier Stunden gesperrt.

(mba/dpa)