Dorsten: Kinder finden beim Spielen Salzsäure - leicht verletzt

Parkplatz in Dorsten : Kinder entdecken beim Spielen Salzsäure — leicht verletzt

Kinder haben beim Spielen auf einem Parkplatz in Dorsten einen Kanister mit Salzsäure gefunden. Zwei mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Salzsäure auf den Parkplatz kam, ist noch unklar.

Nach Angaben der Feuerwehr entdeckten die Kinder den Kanister am Mittwoch auf einem illegalen Müllberg und kamen mit der Flüssigkeit in Berührung. Ihre Haut habe sich sofort gerötet. Auch klagten sie über Juckreiz. Nachdem eine Notärztin die Kinder versorgt hatte, wurden sie vorsorglich in eine Kinderklinik gebracht.

Eine sogenannte Analytische Task Force untersuchte vor Ort die Chemikalie. Die Einsatzkräfte waren zunächst von Chlorwasserstoff ausgegangen. Schließlich stellten sie fest, dass es sich um etwa einprozentige Salzsäure handelte.

Nach Angaben der Polizei waren die Verletzungen bei den Kindern nicht so schwer, sie blieben offenbar nur zur Beobachtung über Nacht im Krankenhaus. Die Beamten ermitteln nun, wie der Kanister mit der Säure an den Ort gelangen konnte.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE