1. NRW
  2. Panorama

Dorsten-Holsterhausen: Pferd auf Koppel starb an natürlicher Ursache

Kein Pferdequäler : Pferd auf Koppel in Dorsten starb an natürlicher Ursache

Das tote Pferd, das Ende September auf der Weide gefunden wurde, hatte schwere Verletzungen. Die Obduktion hat nun aber ergeben, dass das Tier eines natürlichen Todes starb.

Passanten hatten das Tier am 26. September auf einer Weide an der Borkener Straße in Dorsten gefunden. Nun liegen neue Erkenntnisse vor, berichtet die Polizei. Das zuständige Veterinäruntersuchungsamt hat demnach herausgefunden, dass die Verletzungen des Pferdes auf einen natürlichen Tod hindeuten. Es haben sich keine Hinweise auf eine menschliche Gewalteinwirkung ergeben.

Die Verletzungen wurden möglicherweise nach dem Tod des Pferdes durch Tiere verursacht. Die weiteren Untersuchungen dauern an.

(top/ham/dpa)